Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (TSX.V: AMY; Pink Sheets: AMYZF; Frankfurt: 2AM) („AMI” oder das „Unternehmen”) freut sich, bekannt zu geben, dass dem Unternehmen nach der Registrierung über WM Datenservice der folgende Legal Entity Identifier (LEI; Rechtsträgerkennung für Unternehmen des Finanzmarkts) zugewiesen wurde: 5493005WVFCG4EGQEN69. Die Europäische Union hat Richtlinien eingeführt, nach welchen die Nutzung des LEI mit gleicher Funktion wie ein Strichcode zur Verringerung von Risiken für die Investoren erforderlich ist.

Was ist der Global Legal Entity Identifier (LEI)?

Der Legal Entity Identifier (LEI) ist eine international standardisierte und weltweit gültige Kennung für Finanzmarktteilnehmer, die der eindeutigen Identifizierung von Geschäftspartnern (z.B. Unternehmen, Banken und Investmentfonds) dient. Er wird eingesetzt, um bestimmten Meldepflichten gegenüber den Aufsichtsbehörden nachzukommen. Im Vergleich zu den vorhandenen Systemen bietet der LEI eine globale Lösung in allen Ländern, Märkten und Rechtssystemen. Die weltweite Einführung eines einheitlichen Rechtsträgerkennungssystems soll zu einer Kostenreduzierung für Unternehmen sowie für den breiteren Finanzmarkt führen. Außerdem dient der LEI einer Verbesserung des Risikomanagements und fördert Transparenz in den Finanzmärkten.

American Manganese Inc. kommt der Anforderung nach, dass alle Unternehmen, die an den deutschen Börsen (d. h. der Börse Frankfurt) notiert sind, bis zum 3. Januar 2018 über eine LEI-Nummer verfügen müssen.

Entsprechend der Website der Gruppe Deutsche Börse wird sich die LEI-Nummer auf die meisten Aspekte der Wertpapiermärkte in Europa auswirken, unter anderem auf Handel, Clearing, Begleichung, Verwahrung, Sicherheiten- und Liquiditätsmanagement, Marktdaten und Indizes.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen, das sich mit Spezial- und kritischen Metallen beschäftigt und auf die Kapitalisierung seines patentierten geistigen Eigentums durch die kostengünstige Produktion oder Gewinnung von elektrolytischen Manganprodukten in allen Teilen der Welt sowie durch das Recycling verbrauchter wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Batterien von Elektrofahrzeugen fokussiert ist.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat den Fokus von American Manganese Inc. auf die Untersuchung von dessen Anwendung bei seiner patentierten Technologie zu anderen Zwecken und für andere Materialien gelenkt. American Manganese Inc. ist bestrebt, seine patentierte Technologie und sein Know-how zu kapitalisieren, um ein Branchenführer beim Recycling verbrauchter Lithium-Ionen-Batterien von Elektrofahrzeugen zu werden, die eine Kathodenchemie wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan oder Lithium-Mangan aufweisen (Für weitere Informationen siehe die Pressemitteilung des Unternehmens vom 27. Juli 2017).

Das Unternehmen hat seine PowerPoint-Materialien aktualisiert; diese können hier abgerufen werden.

Im Namen des Managements

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh

President und Chief Executive Officer


The Toronto Stock Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release. This news release may contain certain "Forward-Looking Statements" within the meaning of Section 21E of the United States Securities Exchange Act of 1934, as amended. All statements, other than statements of historical fact, included herein are forward-looking statements that involve various risks and uncertainties. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Company's expectations are disclosed in the Company's documents filed from time to time with the Toronto Stock Exchange, the British Columbia Securities Commission and the US Securities and Exchange Commission.