Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (TSX.V: AMY; OTC-US: AMYZF; FWB: 2AM) („American Manganese“ oder „AMY“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen Herrn James J. (Jim) Hahn in seinen Beirat aufgenommen hat.

Herr Hahn war mehr als 40 Jahre lang in der Branche für Spezialwerkzeuge und Befestigungstechnik tätig. Er bekleidete Führungsrollen in der patentierten Produktentwicklung und war unter anderem für Bolzensetzgeräte, Klebstoffe und Beschichtungen zuständig. Darüber hinaus arbeitete er im In- und Ausland an der Entwicklung von Betonbefestigungssystemen und war maßgeblich an erfolgreichen Markteinführungen beteiligt. Diese Markteinführungen wurden durch unabhängige Produktprüfungen erreicht, mit denen die Einhaltung strenger Branchenvorschriften und die abschließende Genehmigung durch die zuständigen Evaluierungsbehörden sichergestellt wurden.

Bei Hilti, Inc. sorgte Herr Hahn für die höchsten Umsatzzahlen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene. Er wurde für seine Verdienste in einer Region mit zuvor schlechten Leistungsdaten mit einem Sales Club-Preis über mehrere Millionen Dollar ausgezeichnet und bei President Club-Konferenzen auf nationaler Ebene wiederholt zum Gewinner gekürt, weil er Jahr für Jahr regionale und nationale Umsatzrekorde verbuchen konnte. Die ITW Corporation ehrte Herrn Hahn für die Entwicklung eines nationalen Trainingsprogramms für bestimmte Industrieprodukte mit einem Sonderpreis. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied der im Jahr 1996 ins Leben gerufenen Concrete Anchoring Manufacturing Association. Erwähnenswert ist außerdem Herrn Hahns Karriere als Profigolfer der PGA nach seinem Collegeabschluss mit einem AA-Diplom in Angewandtem Marketing und einem BA-Diplom in Wirtschaftswissenschaften.

Larry W. Herr Reaugh meint dazu: „Jim ist ein sachkundiger Experte, der ‘Türen öffnet’ und ein äußerst innovativer Verkaufsprofi. Er wird dem Beirat von AMY eine wertvolle Stütze sein. Jim wird uns dabei helfen, Bezugsquellen von Lithiumionenbatterien für AMYs Recyclingverfahren zu lokalisieren und diesbezüglich eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.“

Für seine Rolle als Berater im Beirat hat das Unternehmen Herrn Hahn 500.000 Incentive-Optionen gewährt. Die Optionen können innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren zu einem Preis von 0,24 Dollar pro Aktie ausgeübt werden. Sämtliche Aktien, die nach Ausübung dieser Aktienoptionen begeben werden, unterliegen einer Haltedauer von vier Monaten ab dem Ausgabedatum. Die Gewährung der Aktienoptionen muss von der Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange genehmigt werden.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung oder Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft.  American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 23. März 2018 („CBP“).

Für das Management

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer


The Toronto Stock Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release. This news release may contain certain "Forward-Looking Statements" within the meaning of Section 21E of the United States Securities Exchange Act of 1934, as amended. All statements, other than statements of historical fact, included herein are forward-looking statements that involve various risks and uncertainties. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Company's expectations are disclosed in the Company's documents filed from time to time with the Toronto Stock Exchange, the British Columbia Securities Commission and the US Securities and Exchange Commission.