Partnerschaft soll eine im Kreislauf geführte Komplettlösung für das Upcycling von Lithiumionenbatterien ermöglichen

Beginn der Vermarktung ist Ende 2019 geplant

Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. („American Manganese“ oder „AMY“ oder das „Unternehmen“) (TSX.V: AMY; OTC US: AMYZF; FWB: 2AM), freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding oder „MOU“) mit Battery Safety Solutions B.V. („BSS“) unterzeichnet hat. Zweck dieser Vereinbarung ist es, eine Partnerschaft zur Entwicklung und Vermarktung einer im geschlossenen Kreislauf geführten Lösung für das Upcycling von Kathodenmaterialien in Lithiumionenbatterien zu gründen (Kreislaufwirtschaft). Die Vertragsparteien werden sich bei ihren Initiativen zunächst auf Lithiumionenbatterien der Untertypen LCO, NMC, NCA und/oder LMO konzentrieren.

BSS, ein holländisches Privatunternehmen, hat sich auf die Sammlung, Entladung und Demontage von Lithiumionenbatterien spezialisiert und wird sein Know-how auf den Gebieten des europäischen Marketings, der Kundenbindung, der Sammlung und des Transports, des sicheren Umgangs, der elektrischen Entladung, der sicheren Lagerung, Sortierung und mechanischen Behandlung einbringen, um Kobalt- und Mangankonzentrate aus entsorgten Lithiumionenbatterien zu gewinnen.

BSS hat ein einzigartiges Verfahren entwickelt, das eine Lithiumionenbatterie im Bruchteil der Zeit gegenüber herkömmlichen Methoden vollständig entlädt und die Entladungsenergie anschließend zu 100 % speichert. Sobald die Batterie entladen ist, kann BSS die Lithiumionenbatterie sicher in ihre Bestandteile zerlegen und diese sortieren. Die Due-Diligence-Prüfung der BSS-Technologie wurde im Rahmen von Treffen am Standort von Kemetco Labs absolviert.

AMY hat von BSS Proben von zerlegten Batterien erhalten, die nach mehrwöchigen Tests im Labormaßstab unter Einsatz des von AMY zum Patent angemeldeten Verfahrens positive Ergebnisse lieferten. AMY wird von BSS weiterhin Bestandteile zerlegter Batterien erhalten und damit das Verfahren zur Umwandlung dieser Bestandteile in ein hochwertiges Endprodukt bei einem sehr hohen Recycling-Wirkungsgrad weiterentwickeln und optimieren. AMY wird sein geistiges Eigentum und sein Know-how rund um die wissenschaftlichen und technischen Aspekte sowie das Anlagendesign einbringen.

„Wir haben mehrere Proben von zerlegten Batteriekomponenten aus allen Teilen der Welt erhalten und analysiert und sind der Meinung, dass das BSS-Verfahren einzigartig und derzeit das fortschrittlichste Verfahren am Markt ist“, meint Herr Reaugh. „In dieser strategischen Partnerschaft werden wir die einzigartigen Kenntnisse und Fähigkeiten der beiden Branchenführer zusammenführen und daraus die beste Komplettlösung für den Kunden entwickeln, optimieren und anschließend einer Vermarktung zuführen. Unser Ziel ist es, bis Ende 2019 die Marktreife zu erlangen. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die BSS-Technologie für die Verarbeitung von Reststoffen aus Kathodenmaterialien nicht erforderlich ist.“

Über Battery Safety Solutions B.V.
Battery Safety Solutions bietet die beste Lösung mit der höchstmöglichen Recyclingquote für alle Batterien und verfügt über ein riesiges Netzwerk von Partnern und Lieferanten. Mit einem Know-how und Erfahrungsschatz, der insgesamt 65 Jahre umfasst, ist BSS auf die Sammlung, Speicherung, Entladung und Demontage von Lithiumionenbatterien in Europa spezialisiert.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.batterysafetysolutions.com

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung und Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft.  American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 25. Juli 2018.).

Für das Management

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer


The Toronto Stock Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release. This news release may contain certain "Forward-Looking Statements" within the meaning of Section 21E of the United States Securities Exchange Act of 1934, as amended. All statements, other than statements of historical fact, included herein are forward-looking statements that involve various risks and uncertainties. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Company's expectations are disclosed in the Company's documents filed from time to time with the Toronto Stock Exchange, the British Columbia Securities Commission and the US Securities and Exchange Commission.