Starke Ergebnisse beflügeln neue Verfahrensentwicklung in der Rückgewinnung kritischer Rohstoffe

Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc.)(„American Manganese“ oder „AMY“ oder das „Unternehmen“) (TSX.V: AMY | OTC US: AMYZF | FWB: 2AM), möchte bekannt geben, dass das Unternehmen in den vergangenen acht Monaten einen beträchtlichen Anteil seiner verfügbaren Mittel in die Entwicklung einer „Pilotanlage für moderne Rohstoffe“ zur Behandlung von Reststoffen aus Kathodenmaterial investiert hat. Die Ausgaben entfielen auf Kosten für Spezialausrüstung, die Anlieferung von Beschickungsmaterial sowie patentfähige Verbesserungen im Fließbild, das auf die Verarbeitung von Reststoffen aus Kathodenmaterialien (das Unternehmen hat diese von einer US-amerikanischen Recyclingfirma bezogen) ausgelegt wurde. Die Verbesserungen beinhalten Schritte zur Abscheidung von Aluminiumfolie und Polymeren sowie zur Rückgewinnung von aktiven Wertstoffen. Außerdem konnte im Rahmen von Überarbeitungen der Wirkungsgrad des Recyclings (hinsichtlich der Reduktion von Betriebseinheiten, Verringerung von Nebenstoffen, Verbesserung der Filtration sowie Spülanforderungen) verbessert werden.

Weitere Ausgaben wurden in Geschäftsentwicklungsprojekte getätigt um sicherzustellen, dass AMYs fortschrittliche Recyclingtechnologie auch im wachstumsstarken Lithiumionenbatterie-Markt eingesetzt werden kann. Der Erlös aus der vor kurzem angekündigten Privatplatzierung fließt in die Pilotanlage bzw. in wichtige, unternehmenskritische Arbeiten abseits der Pilotanlage, die sich aufgrund der positiven Ergebnisse aus unserem Entwicklungsprogramm ergeben haben.

  • AMY hat sichergestellt, dass eine Reihe von chemischen Kathodenstoffen (wie z.B. LCO, NCA und NMC) mit Hilfe unserer modernen, zum Patent angemeldeten Technologie effizient rückgewonnen werden können – ungeachtet der internationalen Bemühungen, die auf eine Reduktion des Kobaltgehalts in den Batterien abzielen.
  • Das Unternehmen hat zu einer Reihe von Kathodenmaterialien, die über internationale Lieferanten beschafft wurden, nicht geplante Tests absolviert. Die Tests haben sich zwar als zeitaufwändig und kostspielig erwiesen, waren die Mühe aber allemal wert, da sie das Potenzial des AMY-Recyclingverfahrens unter Beweis gestellt haben. Zusätzlich haben die Testergebnisse dazu beigetragen, wertvolle Verbindungen zu Branchenführern herzustellen und eine optimistische Sicht auf den Markt für Lithiumionenbatterie-Reststoffe zu gewinnen.
  • Kemetco erarbeitet derzeit umfassende Lösungen für das Batterierecycling, zu denen auch das Anoden-Recycling zählt.
  • Das Unternehmen hat erfolgreich zwei von drei wesentlichen Meilensteinen auf dem Weg zur vollständigen Rückgewinnung von Lithiumionenbatterien in Angriff genommen. AMY widmet sich nun der letzten Herausforderung in der Verfahrenstechnologie, dem eigentlichen „Zerlegen“ der Batteriezellen.

„Im Zuge der aktuellen Forschung und Entwicklung finden Hunderte von Tests im Labormaßstab statt, um die wissenschaftlichen Grundlagen für den Bau einer voll betriebsfähigen Pilotanlage zu verifizieren. Auf dem Weg dorthin öffnen sich uns im Rahmen unserer Arbeiten auch neue Türen“, so Herr Reaugh. „Das Unternehmen und Kemetco können stolz auf ihre Errungenschaften sein. In nur etwas mehr als zwei Jahren wurden zwei patentfähige revolutionäre Lösungen im geschlossenen Kreislauf entwickelt.“

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung und Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft.  American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 25. Juli 2018.).

Für das Management

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer


The Toronto Stock Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release. This news release may contain certain "Forward-Looking Statements" within the meaning of Section 21E of the United States Securities Exchange Act of 1934, as amended. All statements, other than statements of historical fact, included herein are forward-looking statements that involve various risks and uncertainties. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Important factors that could cause actual results to differ materially from the Company's expectations are disclosed in the Company's documents filed from time to time with the Toronto Stock Exchange, the British Columbia Securities Commission and the US Securities and Exchange Commission.